BR 406 DB AG (ICE3) | Spur Z - Art.Nr. 88712

Triebzug.

Vorbild: Hochgeschwindigkeitszug InterCityExpress (ICE 3). Baureihe 406 der Deutschen Bahn AG (DB AG). 1 Endwagen 406.0, 1. Klasse. 1 Mittelwagen Bord-Restaurant 406.3. 1 Mittelwagen 406.6, 2. Klasse. 1 Endwagen 406.5, 2. Klasse.

= g N k i 5
Triebzug.
Triebzug.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 88712
Spur / Bauart Z / 1:220
Epoche V
Art Zugpackungen
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Mittelwagen Bord-Restaurant mit 5-poligem Motor auf allen 4 Achsen angetrieben. Beleuchtung der beiden Endwagen und des Mittelwagens 2. Klasse mit wartungsfreien Leuchtdioden. Sonderkupplungen, die nur zum Modell des ICE 3 passen, erlauben ein enges Zusammenkuppeln des Zuges. Zuglänge 465 mm.

  • Veröffentlichungen

    - Gesamtprogramm 2000 / 2001 - Gesamtprogramm 2001 / 2002 - Gesamtprogramm 2002 / 2003 - Gesamtprogramm 2003 / 2004 - Gesamtprogramm 2005
  • Großbetrieb

    Auf der Eurailspeed in Berlin wurde Ende Oktober 1998 erstmals die dritte ICE-Generation, der ICE 3, der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit einer ganzen Reihe technologischer Raffinessen präsentiert sich der neue ICE und wird dazu beitragen, die Reisezeiten weiter zu verkürzen. Mit dem ICE 3 wird die Fahrzeugvielfalt auf den Gleisen der Deutschen Bahn AG (DB AG) um eine sehr markante Erscheinungsform reicher. Die markanteste technische Veränderung ist allerdings das Antriebskonzept. Wo bisher beim ICE 1 und ICE 2 der Antrieb in den jeweiligen Triebköpfen saß, ist nun bei der neuen Generation des ICE 3 die gesamte Antriebstechnik unter den Wagenkästen verteilt. Der ICE 3 wird generell als achtteilige Einheit eingesetzt und kann mit einer weiteren Einheit zusammengeführt werden. Ein Teil der Züge ist für das Stromsystem der Deutschen Bahn AG (DB AG) ausgestattet und wird als Baureihe 403 bezeichnet. Ein anderer Teil wird als Viersystemzüge für den grenzüberschreitenden Einsatz in Europa vorbereitet. Die als Baureihe 406 bezeichneten Triebzüge sind überwiegend für internationale Zugläufe vorgesehen. Auch die Innenausstattung besticht durch ihr zweckmäßiges und ansprechendes Ambiente. Besonders attraktiv ist der Fahrgastraum direkt hinter dem Lokführer, der durch eine Glaswand einen direkten Blick auf das Cockpit und die freie Strecke erlaubt. 1999 erfolgte die Inbetriebsetzung der Fahrzeuge und im Jahr 2000 wurden die ersten Züge zur Expo in Hannover eingesetzt. Durch die Motorisierung des Bord-Restaurant-Wagens beim Märklin-Z-Modell können die Besonderheiten der Endwagen weitgehend vorbildgetreu nachgebildet werden. Das Modell des ICE 3 ist für einen Radius ab 195 mm vorgesehen.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen