WR4ü-39, DRG | Spur 1 - Art.Nr. 58123

Schnellzugwagen.

Vorbild: Mitropa-Speisewagen Gattung WR4ü-39 "Schürzenwagen". Drehgestelle Bauart Görlitz III, schwer. Eingestellt bei der Deutschen Reichsbahn-Gesellschaft (DRG).

k j V W 2
Schnellzugwagen.
Schnellzugwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 58123
Spur / Bauart 1 /
Epoche II
Art Personenwagen
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: Vierachsiger Speisewagen mit detaillierter Einrichtung von Speiseräumen, Küche und Personalabteil. Eingebaute Innenbeleuchtung. Wagendach mit angesetzten Lüftern, T-förmigem Küchenherd-Schlot und Einbuchtungen für Schluss-Signalhalter. Küchenfenster mit Lüftungslamellen. Wagenübergänge mit Faltenbälgen und Aufstiegsleitern. Kupplungen in Kurzkupplungskulisse geführt. Befahrbarer Mindestradius 1020 mm. Länge über Puffer 73,4 cm.

  • Veröffentlichungen

    - Gesamtprogramm 2006 - Neuheiten-Prospekt 2006 - Gesamtprogramm 2007/2008
  • Großbetrieb

    Gepflegt speisen in schnellen Zügen - Passend zu den windschnittigen Schnellzugwagen der DRG (Schürzenwagen) ließ die damals für die Bewirtschaftung in Zügen zuständige Mitropa passende Speisewagen bauen. Diese ab 1939 in Dienst gestellten Fahrzeuge verfügten über einen in Raucher- und Nichtraucherabteil gegliederten Speiseraum mit 42 Plätzen. Ferner hatten diese Fahrzeuge eine Küche mit Kohleherd sowie ein kleines Personalabteil erhalten. Die Drehgestelle der Bauart "Görlitz III schwer" verliehen mit ihrem Achsstand von 3,60 m und der vierfachen Federung den Wagen angenehm ruhige Laufeigenschaften. Noch lange bis in die Bundesbahn-Zeit hinein befanden sich diese nach den jeweiligen Erfordernissen mehrmals angepassten Fahrzeuge im Einsatz.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen