Spur H0 - Art.Nr. 42997

Schnellzugwagen-Set "Apfelpfeil" (2).

Vorbild: 3 Gesellschaftswagen der Internationalen Apfelpfeil Organisation (IAO). Frühere Abteilwagen Bauart UIC-x der Deutschen Bundesbahn für den TEE-Verkehr.

!pjU4
Schnellzugwagen-Set "Apfelpfeil" (2).
Schnellzugwagen-Set "Apfelpfeil" (2).

Die wichtigsten Daten

Art.Nr.42997
Spur / Bauart H0 / 1:87
EpocheIV
ArtPersonenwagensets
ErsatzteillisteErsatzteile bestellenKompaktansichtLink kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Jetzt über Händler beziehen. Dieser exklusive Artikel ist nicht über unseren Onlineshop sondern nur über den Fachhandel bestellbar. Bitte sprechen Sie dazu Ihren Händler direkt an. Händler finden
  • Produktbeschreibung

    Modell: 2 Wagen in kompletter Firmenfarbgebung. 1 Wagen in ursprünglicher Farbgebung mit Firmenanschrift. Verschiedene Betriebsnummern. Angesetzte Lautsprecher am Dach (ohne Funktion). Chassis mit Darstellung der seitlichen Schürzen. Detaillierte Drehgestelle. Vorbereitet zur Strom führenden Wagenverbindung entweder mit steckbaren Kurzkupplungsdeichseln 7319 oder trennbaren Kurzkupplungen 72020. Verstellbare Puffer. Länge über Puffer 81,2 cm.
    Gleichstromradsatz 12 x 70 0580.

    Die Wagensets 42995 und 42997 passen zum Modell der Elektrolokomotive Baureihe 111 Art.-Nr. 37316.

    Einmalige Serie.

  • Veröffentlichungen

    - MHI Exclusiv 02/2004 - Gesamtprogramm 2005 - Gesamtprogramm 2006
  • Großbetrieb

    Die Internationale Apfelpfeil Organisation (IAO) hat in den 70er-Jahren die so genannten "Apfelfahrten" veranstaltet, stimmungsvolle Reisen mit Sonderzügen quer durch Europa. 1976 hat die IAO von der Deutschen Bundesbahn die bekannten "Rheingold"-Aussichtswagen und andere Wagen aus dem TEE-Wagenpark übernommen. Im freundlichen "Apfelpfeil"-Design waren die auffälligen Züge einige Jahre Markenzeichen für Reisen mit Komfort und Animation zu erschwinglichen Preisen. Mit zunehmendem Wettbewerb durch Pauschalreisen mit Charterflugzeugen war dieses Konzept später nicht mehr wirtschaftlich durchzuhalten. 1979 musste die IAO den Betrieb einstellen und Konkurs anmelden. Die speziellen Wagen wurden an andere Reiseveranstalter verkauft und sind teilweise umgebaut heute noch im Einsatz.

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren