Vorbild: "Silberling" Bnb 719 der Deutschen Bundesbahn (DB) 2. Klasse.

Nahverkehrswagen.
Nahverkehrswagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 4256
Spur / Bauart H0 / 1:87
Epoche IV
Art Personenwagen
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Händler finden
  • Produkt

    Modell: Verstellbare Puffer. Vorbereitet zur Strom führenden Wagenverbindung entweder mit steckbaren Kurzkupplungsdeichseln 7319 oder trennbaren Kurzkupplungen 72020. Länge über Puffer 26,4 cm.
    Gleichstromradsatz 4 x 70 0580

  • Produktinfo

    Veröffentlichungen

    - Gesamtprogramm 2000 / 2001 - Gesamtprogramm 2001 / 2002 - Gesamtprogramm 2002 / 2003 - Gesamtprogramm 2003 / 2004 - Gesamtprogramm 2005 - Gesamtprogramm 2006
  • Großbetrieb

    Die blanke Außenhaut aus rostfreiem Stahl mit dem Pfauenaugenmuster unter den Fenstern brachte den vierachsigen Nahverkehrswagen der Deutschen Bundesbahn, die ab 1960 älteres Material ablösten, den Namen "Silberlinge" ein. Im Großbetrieb erhielten zahlreiche Fahrzeuge 2. Klasse Gepäck- und Steuerabteile an einem Ende, die später zu kompletten Führerständen mit Zielanzeige ausgebaut wurden. Dank der Steuerabteile können die Wagen im Wendezugbetrieb mit eigens dafür ausgerüsteten Lokomotiven fahren. Das erspart zeitaufwendigen Lokwechsel an den Endstationen. Auf Haupt- und Nebenbahnen verkehren Züge aus Silberlingen häufig mit Lokomotiven der Baureihen 111, 140, 141, 212 oder 216. Aber auch die moderne Drehstromlok der Baureihe 120 zieht manchmal einen Wendezug. In jüngster Zeit werden die Silberlinge auf schwach befahrenen Strecken immer öfter durch die neuen Triebwagen der Baureihe 628 abgelöst. Aber im Ballungsraum der Großstädte sieht man sie oft sogar noch im S-Bahn-Verkehr, etwa im Rhein-Main-Gebiet oder im Hamburger Raum.

  • Merkmale

    p j U 4 {

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen