Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000
Dampflokomotive Reihe 4000

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 37997
Spur / Bauart H0 / 1:87
Epoche VI
Art Dampflokomotiven
Anleitungen Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Sound-/Decoderprojekt Link kopieren
970,00 € UVP, inkl. MwSt
Ab Werk lieferbar Online-Shop Händler finden

Highlights

  • Einmalige Serie des von Union Pacific im Original wieder in Betrieb genommenen „Big Boy“ 4014 mit Ölfeuerung.
  • Vorbildgerechte Umsetzung im Modell.
Dampflokomotive Reihe 4000

Produkt

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. 8 Achsen angetrieben. Haftreifen. Eingerichtet für zwei Rauchsätze 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Spitzensignal, Nummerntafeln und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Boxpok-Räder. Mittlere Kuppelachsen gefedert....

Modell: Mit Digital-Decoder mfx+ und umfangreichen Geräuschfunktionen. Geregelter Hochleistungsantrieb. 8 Achsen angetrieben. Haftreifen. Eingerichtet für zwei Rauchsätze 7226. Fahrtrichtungsabhängig wechselndes Spitzensignal, Nummerntafeln und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandsbeleuchtung digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien warmweißen Leuchtdioden (LED). Kurvengängiges Gelenkfahrwerk. Boxpok-Räder. Mittlere Kuppelachsen gefedert. Dampfleitungen schwenkbar mit den Zylindern geführt. Kurzkupplung zwischen Lok und Tender. Leistungsfähiger Lautsprecher im Tender, Lautstärke einstellbar. Stirnseitig Kupplungshaken im Schienenräumer einsteckbar. Angesetzte Griffstangen aus Metall. Viele angesetzte Einzelheiten. Figuren Lokführer und Heizer für den Führerstand liegen bei. Länge über Kupplungen ca. 46,5 cm. Lieferung in Holzkassette.

mehr

Einmalige Serie.

Produktinfo

Bei der Abbildung handelt es sich um eine Digitalretusche. Hinweise zum Betrieb: Die Lokomotive kann auf Bogengleisen ab Radius 360 mm eingesetzt werden, wir empfehlen jedoch größere Radien. Bedingt durch den Überhang des langen Kessels, müssen Signale, Oberleitungsmasten, Brückengeländer, Tunnelportale u. ä. einen ausreichenden Abstand zum Gleisbogen einhalten. Für das hohe Gewicht der Lokomotive muss das Gleis stabil befestigt sein. Drehscheibe und Schiebebühne können nur in Durchfahrtsstellung befahren werden. Products bearing "Union Pacific" are made under trademark license from the Union Pacific Railroad Company.

Ein passendes Personenwagen-Set finden Sie im Märklin H0-Sortiment unter den Artikelnummern 43617. Dieses Modell finden Sie in Gleichstromausführung im Trix H0-Sortiment unter der Artikelnummer 22014 und 22163.

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2020

Großbetrieb

Die „Big Boys 4014“ Die als „Big Boy“ bekannte Baureihe 4000 der Union Pacific Railroad (UP) ist sicherlich eine der populärsten unter den Dampfgiganten Amerikas, wenn nicht sogar weltweit. Zunächst 20 dieser Gelenkloks (Nr. 4000-4019) der Bauart (2'D)D2'h4 entstanden 1941 bei ALCO aus der Fortführung des „Challenger“-Konzepts, überaus erfolgreiche UP-Gelenkdampfloks der Bauart (2'C)C2'h4. Eine weitere Kleinserie von fünf Maschinen (Nr. 4020-4024) folgte dann 1944. Die Konzeption der „Big Boys“...

Die „Big Boys 4014“ Die als „Big Boy“ bekannte Baureihe 4000 der Union Pacific Railroad (UP) ist sicherlich eine der populärsten unter den Dampfgiganten Amerikas, wenn nicht sogar weltweit. Zunächst 20 dieser Gelenkloks (Nr. 4000-4019) der Bauart (2'D)D2'h4 entstanden 1941 bei ALCO aus der Fortführung des „Challenger“-Konzepts, überaus erfolgreiche UP-Gelenkdampfloks der Bauart (2'C)C2'h4. Eine weitere Kleinserie von fünf Maschinen (Nr. 4020-4024) folgte dann 1944. Die Konzeption der „Big Boys“ resultierte aus den üblichen Forderungen wie bei allen anderen amerikanischen Großlokbauarten: Weniger Lokomotiven sollten schwerere Zuglasten mit höheren Geschwindigkeiten befördern. Im Grunde genommen beschaffte die UP die 25 Maschinen nur für eine einzige Strecke: Von Cheyenne/Wyoming 830 km westwärts durch die Ausläufer der Rocky Mountains über den Sherman Hill bis Ogden/Utah. So entstand eine gigantische Maschine für den schnellen Güterverkehr mit der Dienstmasse von 548 t (inkl. Tender). Im Juli 1959 war die Big-Boy-Ära endgültig vorbei und das Feuer in allen Maschinen erloschen. Doch am 10. Mai 2019 sollte der 150. Jahrestag der Fertigstellung der transkontinentalen Bahn („150 Jahre Golden Spike“) gebührend gefeiert werden. Schließlich war die UP eine der beiden Bahnen, welche diese grandiose Leistung vollbracht hatte. Daher sollte etwas Spektakuläres dieses Ereignis gebührend würdigen und so gab es 2013 erste Gerüchte, dass eine „Big Boy“ wieder in Betrieb genommen werden sollte. Immerhin waren ja noch acht Maschinen vorhanden. Die Dampflokspezialisten der UP überprüften nun jede der überlebenden Loks, um die beste Kandidatin für eine Wiederaufarbeitung herauszufinden. Schließlich fiel die Wahl auf die 4014 im RailGiants Train Museum in Pomona, da das milde kalifornische Klima die Lok am wenigsten angegriffen hatte und ihr Kessel im besten Zustand aller erhaltenen Maschinen war. Ihre Überführung nach Cheyenne war schließlich nach einer mehrtägigen Reise am 8. Mai 2014 beendet. Es zeigte sich bald, dass durch die jahrzehntelange Abstellung rund 60 % der Teile ersetzt werden mussten und der Rest eine komplette Aufarbeitung benötigte. Die UP-Dampfwerkstatt mit ihren neun Mitarbeitern plante ursprünglich fünf Jahre für die Wiederaufarbeitung des Big Boy. Doch im gleichen Zeitraum musste bei der UP-Dampflok 844 eine Hauptuntersuchung durchgeführt werden, so dass letztendlich die Inbetriebnahme der 4014 nur einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren benötigte. Erst am 6. Februar 2019 konnte ein wichtiger Meilenstein bei ihrer Aufarbeitung erfolgreich bewältigt werden. Sie bestand die Wasserdruckprobe des Kessels. Nun ging es Schlag auf Schlag. Am 9. April wurde der Ölbrenner der 4014 zum ersten Mal angezündet. Doch die Zeit wurde knapp, denn die Lok sollte am 9. Mai bei einer großen Veranstaltung in Ogden unter Dampf zu sehen sein. So war für die 4014 am 2. Mai nur eine kurze Probefahrt angesetzt, die erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Schätzungen zufolge hatte die UP mindestens vier Mio. US-Dollar für die Aufarbeitung aufwenden müssen. Doch von diesem Tag an führte die Bahngesellschaft die größte und stärkste betriebsfähige Dampflok der Welt wieder in ihrem Bestand. Ein erstes absolutes Highlight und natürlich auch Massenspektakel bildete die Sonderfahrt der 4014 zusammen mit der 844 vom 4. bis zum 19. Mai von Cheyenne nach Ogden und wieder zurück anlässlich des Jubiläums „150 Jahre Golden Spike“.

mehr

Merkmale

( Fahrgestell und vorwiegender Aufbau der Lokomotive aus Metall.
# Digital-Decoder mfx+
§ DCC-Decoder
h Geräuschelektronik eingebaut.
B Einfach-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd.
U Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.
8 Epoche 6
Y

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene
Warnhinweis USA
ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 15 Jahren

Digitale Funktionen

Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station 1/2 Central Station 3/2*
Mobile Station 2**
Spitzensignal
Rauchsatzkontakt
Dampflok-Fahrgeräusch
Lokpfiff
Direktsteuerung
Bremsenquietschen aus
Führerstandsbeleuchtung
Rangierpfiff
Nummerntafel Beleuchtung
Glocke
Betriebsgeräusch
Luftpumpe
Injektor
Hilfsbläser
Schaffnerpfiff
Kabinenfunk
Kuppelgeräusch
Betriebsstoff nachfüllen
Betriebsstoff nachfüllen
Betriebsstoff nachfüllen
Spitzensignal
Rangiergang
Schienenstoß

*Neue Möglichkeiten und Ausstattungsmerkmale der Central Station 2 (Art.-Nr. 60213, 60214 oder 60215) mit dem Software Update 4.2

**Neue Möglichkeiten und Ausstattungsmerkmale der Mobile Station 2 (Art.-Nr. 60657/66955) mit dem Software Update 3.55

YouTube

Sound-/Decoderprojekt