Vorbild: Schnelle Mehrzwecklokomotive Baureihe 120.0 der Deutschen Bundesbahn (DB). Präsentationsausführung "E 120" zur Verkehrsausstellung München 1979.

Elektrolokomotive.
Elektrolokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 37538
Spur / Bauart H0 / 1:87
Epoche IV
Art Elektrolokomotiven
Ersatzteilliste Ersatzteile bestellen Kompaktansicht Link kopieren
werksseitig ausverkauft
Jetzt im Handel nachfragen
Jetzt über Händler beziehen. Dieser exklusive Artikel ist nicht über unseren Onlineshop sondern nur über den Fachhandel bestellbar. Bitte sprechen Sie dazu Ihren Händler direkt an. Händler finden
  • Produkt

    Modell: Mit Digital-Decoder, geregeltem Hochleistungsantrieb, Geräusch- und Lichtfunktionen. 2 Achsen angetrieben. 4 Haftreifen. Beleuchtung mit wartungsfreien Leuchtdioden. Spitzensignal konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstandsbeleuchtung, Pfeifsignal sowie Anfahr- und Bremsverzögerung mit Control Unit 6021 digital schaltbar. Führerstände mit Inneneinrichtung. Angesetzte Griffstangen. Länge über Puffer 22,1 cm.

Einmalige Serie.

  • Produktinfo

    Veröffentlichungen

    - Neuheiten-Prospekt 2004 - MHI Exclusiv 01/2004 - Gesamtprogramm 2005 - Gesamtprogramm 2006
  • Großbetrieb

    25 Jahre Revolution auf Schienen. Auf der Verkehrsausstellung 1979 in München wurde neben dem Magnet-Schwebezug Transrapid eine weitere Sensation vorgestellt: die erste elektronisch geregelte Drehstromlokomotive für universellen Einsatz. Mit der Bezeichnung haben es die Hersteller Krauss-Maffei, Henschel, Krupp und BBC nicht so genau genommen wie die offizielle DB: die E120 trug bei der Präsentation den Kennbuchstaben der Epoche III für Elektroloks zusätzlich zur regulären Baureihen-Bezeichnung. Schon die ersten 5 Prototypen zeigten bahnbrechende Technologien, die in der Hauptserie 120.1, beim Projekt ICE und bei den heutigen Europa-Lokomotiven verwendet und weiterentwickelt wurden.

  • Merkmale

    ! ) c d h N i T 4

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren
Cookie-Popup anzeigen