Schürzenwagen.
Schürzenwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 58143
Spur 1
Epoche III
Art Personenwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden Kompaktansicht

Produkt

Modell: Vierachsiger Speisewagen mit detaillierter Einrichtung von Speiseräumen, Küche und Personalabteil. Eingebaute Innenbeleuchtung. Wagendach mit angesetzten Lüftern, T-förmigem Küchenherd-Schlot und Einbuchtungen für Schluss-Signalhalter. Wagenübergänge mit Faltenbälgen und Aufstiegsleitern. Kupplungen in Kurzkupplungskulisse geführt. Befahrbarer Mindestradius 1.020 mm. Länge über Puffer 73,4 cm.

Modell: Vierachsiger Speisewagen mit detaillierter Einrichtung von Speiseräumen, Küche und Personalabteil. Eingebaute Innenbeleuchtung. Wagendach mit angesetzten Lüftern, T-förmigem Küchenherd-Schlot und Einbuchtungen für Schluss-Signalhalter. Wagenübergänge mit Faltenbälgen und Aufstiegsleitern. Kupplungen in Kurzkupplungskulisse geführt. Befahrbarer Mindestradius 1.020 mm. Länge über Puffer 73,4 cm.

mehr

Produktinfo

Dieser Wagen lässt sich zusammen mit den Schürzenwagen-Modellen 58131, 58132 und 58134 zu einem stilgerechten DB-Schnellzugwagen-Verband der frühen Epoche III zusammenstellen.

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2011 - Gesamtprogramm 2011/2012

Großbetrieb

Speisewagen-Klassiker im Bundesbahn-Fernverkehr. Die einst für die Bewirtschaftung in Zügen zuständige Mitropa hatte passend zu den windschnittigen Schnellzugwagen (Schürzenwagen) der DRG komfortable Speisewagen bauen lassen. Diese ab 1939 in Dienst gestellten Fahrzeuge mit ihrem in ein Raucher- und Nichtraucherabteil gegliederten Speiseraum besaßen ursprünglich Drehgestelle der Bauart "Görlitz III schwer", die für hohen Fahrkomfort sorgten. Bei Indienststellung hatten diese Fahrzeuge eine...

Speisewagen-Klassiker im Bundesbahn-Fernverkehr. Die einst für die Bewirtschaftung in Zügen zuständige Mitropa hatte passend zu den windschnittigen Schnellzugwagen (Schürzenwagen) der DRG komfortable Speisewagen bauen lassen. Diese ab 1939 in Dienst gestellten Fahrzeuge mit ihrem in ein Raucher- und Nichtraucherabteil gegliederten Speiseraum besaßen ursprünglich Drehgestelle der Bauart "Görlitz III schwer", die für hohen Fahrkomfort sorgten. Bei Indienststellung hatten diese Fahrzeuge eine Küche mit Kohleherd-Ausstattung erhalten. Nach dem Krieg rüstete man die Kochstelle auf Ölfeuerung um. Später folgte auch noch der Einbau einer elektrischen Heizung und der Austausch der Drehgestelle durch die Bauart Minden-Deutz. Noch lange bis in die Bundesbahn-Zeit hinein befanden sich diese mehrmals den jeweiligen Erfordernissen angepassten Fahrzeuge im Einsatz.

mehr

Merkmale

k Innenbeleuchtung eingebaut.
j Inneneinrichtung eingebaut.
V Fahrzeug ist mit federnden Puffern ausgerüstet.
W Automatische Klauenkupplungen können gegen Schraubenkupplungen ausgetauscht werden.
3 Epoche 3

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene