Schnellzugwagen.
Schnellzugwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 58134
Spur 1
Epoche III
Art Personenwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden Kompaktansicht

Produkt

Modell: Vierachsiger Schlafwagen mit detaillierter Inneneinrichtung der Schlafabteile. Eingebaute Innenbeleuchtung. Wagendach mit angesetzten Lüftern und Einbuchtungen für Schluss-Signalhalter. Wagenübergänge mit Faltenbälgen und Aufstiegsleitern. Kupplungen in Kurzkupplungskulisse geführt. Befahrbarer Mindestradius 1020 mm. Länge über Puffer 73,4 cm.

Modell: Vierachsiger Schlafwagen mit detaillierter Inneneinrichtung der Schlafabteile. Eingebaute Innenbeleuchtung. Wagendach mit angesetzten Lüftern und Einbuchtungen für Schluss-Signalhalter. Wagenübergänge mit Faltenbälgen und Aufstiegsleitern. Kupplungen in Kurzkupplungskulisse geführt. Befahrbarer Mindestradius 1020 mm. Länge über Puffer 73,4 cm.

mehr

Produktinfo

Dieser Wagen lässt sich zusammen mit den Schürzenwagen-Modellen 58131, 58132 und 58133 zu einem stilgerechten DB-Schnellzugwagen-Verband der frühen Epoche III zusammenstellen.

Veröffentlichungen

- Gesamtprogramm 2006 - Neuheiten-Prospekt 2006 - Gesamtprogramm 2007/2008 - Gesamtprogramm 2008/2009 - Gesamtprogramm 2009/2010

Großbetrieb

Im Schlaf ans Ziel - Analog zu ihren im Verlauf der 1930er-Jahre passend zu den windschnittigen DRG -"Schürzenwagen" in Dienst gestellten Speisewagen hatte die Schlaf- und Speisewagen-Betreiberin Mitropa auch neue Schlafwagen bauen lassen. Diese ebenfalls 23,50 m langen Fahrzeuge und verfügten gleichfalls über die laufruhigen Drehgestelle der Bauart "Görlitz III schwer". Die komfortablen Fahrzeuge wurden auch nach dem Zweiten Weltkrieg weiter eingesetzt und sukzessive modernisiert. Dazu zählte...

Im Schlaf ans Ziel - Analog zu ihren im Verlauf der 1930er-Jahre passend zu den windschnittigen DRG -"Schürzenwagen" in Dienst gestellten Speisewagen hatte die Schlaf- und Speisewagen-Betreiberin Mitropa auch neue Schlafwagen bauen lassen. Diese ebenfalls 23,50 m langen Fahrzeuge und verfügten gleichfalls über die laufruhigen Drehgestelle der Bauart "Görlitz III schwer". Die komfortablen Fahrzeuge wurden auch nach dem Zweiten Weltkrieg weiter eingesetzt und sukzessive modernisiert. Dazu zählte neben anderen Maßnahmen auch der Einbau einer elektrischen Heizung. Bei den Bahnreisenden waren diese Schlafwagen stets sehr beliebt. Daher standen sie noch bis weit in die Bundesbahn-Ära hinein im Dienst.

mehr

Merkmale

k Innenbeleuchtung eingebaut.
j Inneneinrichtung eingebaut.
V Fahrzeug ist mit federnden Puffern ausgerüstet.
W Automatische Klauenkupplungen können gegen Schraubenkupplungen ausgetauscht werden.
3 Epoche 3

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren