Speisewagen.
Speisewagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 43866
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche IV
Art Personenwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden Kompaktansicht

Highlights

  • Digital-Decoder mfx.
  • Umfangreiche Licht- und Geräuschfunktionen.
  • Serienmäßig eingebaute LED Innenbeleuchtung.
  • Verschiedene Lichtfunktionen separat digital schaltbar.
  • Trennbare stromführende Kupplungen.
  • 6 eingeklebte Figuren der Fa. Preiser.
Speisewagen.

Produkt

Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Typspezifisch gestalteter Unterboden und Schürze. Drehgestelle Bauart Minden-Deutz schwer mit Scheibenbremse und Mg-Bremse. Serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung digital schaltbar. Tischlampen separat digital schaltbar. Verschiedene Lichtfunktionen separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien Leuchtdioden (LEDs). 6 eingeklebte Figuren der Fa. Preiser. Trennbare stromführende...

Modell: Mit Digital-Decoder mfx und umfangreichen Geräuschfunktionen. Befahrbarer Mindestradius 360 mm. Typspezifisch gestalteter Unterboden und Schürze. Drehgestelle Bauart Minden-Deutz schwer mit Scheibenbremse und Mg-Bremse. Serienmäßig eingebaute Innenbeleuchtung digital schaltbar. Tischlampen separat digital schaltbar. Verschiedene Lichtfunktionen separat digital schaltbar. Beleuchtung mit wartungsfreien Leuchtdioden (LEDs). 6 eingeklebte Figuren der Fa. Preiser. Trennbare stromführende Kupplungen. Schleifer montiert. Gesamtlänge über Puffer 28,3 cm.

mehr

Einmalige Serie.

Produktinfo

Eine passende Zuglokomotive ist beispielsweise die Elektrolokomotive Re 4/4 II in TEE-Lackierung, die Sie unter der Artikelnummer 37349 finden. Die passenden Wagen-Sets finden Sie unter der Artikelnummer 43853 bzw. 43854.

Veröffentlichungen

- Herbst-Neuheiten 2014 - Gesamtprogramm 2014/2015

Großbetrieb

TEE "Helvetia" Zu den „Gründungsmitgliedern“, und damit zu den Urgesteinen der TEE-Züge, gehörte der „Helvetia“, welcher seit dem Start des TEE-Netzes am 2. Juni 1957 den Norden Deutschlands mit der Schweiz verband. Für diesen Zuglauf standen zunächst die TEE-Dieseltriebwagen der neuen Baureihe VT 11.5 zur Verfügung. Am 12. April 1965 avancierte der Helvetia zum ersten lokbespannten TEE in Deutschland. Als Zugloks dienten zunächst zwischen Hamburg und Basel SBB in erster Linie die schnellen E...

TEE "Helvetia" Zu den „Gründungsmitgliedern“, und damit zu den Urgesteinen der TEE-Züge, gehörte der „Helvetia“, welcher seit dem Start des TEE-Netzes am 2. Juni 1957 den Norden Deutschlands mit der Schweiz verband. Für diesen Zuglauf standen zunächst die TEE-Dieseltriebwagen der neuen Baureihe VT 11.5 zur Verfügung. Am 12. April 1965 avancierte der Helvetia zum ersten lokbespannten TEE in Deutschland. Als Zugloks dienten zunächst zwischen Hamburg und Basel SBB in erster Linie die schnellen E 10.12, bei deren Ausfall auch normale E 10. Ab 1971 übernahmen die neuen Schnellfahrloks der Baureihe 103.1 diese Leistung. Ab Basel SBB bespannten Schweizer Re 4/4 II in TEE-Farbgebung den Zug. Der Laufweg des TEE 72/73 „Helvetia“ stellte sich wie folgt dar: Hamburg-Altona - Hamburg-Dammtor - Hamburg Hbf - Hannover - Göttingen - Frankfurt/M - Mannheim - Karlsruhe - Baden Oos - Freiburg (Breisgau) - Basel Bad - Basel SBB - Zürich Hbf. In Frankfurt (Main) Hbf als Kopfbahnhof sowie in Mannheim Hbf (Fahrtrichtungswechsel) musste jeweils ein Lokwechsel stattfinden. Am 26. Mai 1979 fuhr der TEE „Helvetia“ zum letzten Mal, da die DB zum Fahrplanwechsel das zweiklassige „IC-79“-System einführte mit dem Slogan „Jede Stunde – jede Klasse“. Erst zum Sommerfahrplan 1987 gab es mit dem EuroCity 79/78 Hamburg - Zürich wieder einen Zug gleichen Namens, welcher im Fahrplanjahr 1993/94 durch den ICE 71/70 „Helvetia“ mit gleichem Laufweg abgelöst wurde.

mehr

Merkmale

! Exclusive Sondermodelle der Märklin-Händler-Initiative - in einmaliger Serie gefertigt.
e Digital-Decoder mit bis zu 9 digital schaltbaren Funktionen beim Betrieb mit Mobile Station 60652 bzw. 60651. Bis zu 5 Funktionen beim Betrieb mit Control Unit 6021. Bis zu 16 Funktionen mit künftigen Steuergeräten vorbereitet. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive.
h Geräuschelektronik eingebaut.
+ LED Innenbeleuchtung eingebaut.
j Inneneinrichtung eingebaut.
U Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.
4 Epoche 4
} 1:93,5

Warnhinweis

ACHTUNG: Nur für Erwachsene

Digitale Funktionen

Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station Central Station 3
Innenbeleuchtung Gang
Tischlampen
Innenbeleuchtung Speiseraum
Strom führende Kupplung
Begrüßung
Bestellung
Kochen
Schneiden
Das Fett brennt!
Guten Appetit
Bestellung
Korken knallen
Anstoßen
Dialog
Abwasch
Bezahlen