Schienenbus mit Steuerwagen.
Schienenbus mit Steuerwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 39981
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche III
Art Triebwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden

Highlights

  • Motor- und Steuerwagen vorwiegend aus Metall.
  • Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus in kompakter Bauform.
  • Digital-Decoder mfx mit vielen Sound-Funktionen.
  • Feine Detaillierung nach Vorbild ÖBB im Ablieferungszustand.
  • Alle Beleuchtungen mit wartungsfreien, warmweißen LED.
Schienenbus mit Steuerwagen.

Produkt

Modell: Triebwagen mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus und Geräuschgenerator. Wartungsfreier Motor in kompakter Bauform zentral eingebaut. 2 Achsen angetrieben, Haftreifen. Beleuchtungen mit wartungsfreien LED, Spitzensignal warmweiß. Spitzensignal, Schlusslichter und Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstände und Fahrgasträume mit Inneneinrichtung. Zwischen den Fahrzeugen Strom führende Kupplung in NEM-Normschacht mit...

Modell: Triebwagen mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus und Geräuschgenerator. Wartungsfreier Motor in kompakter Bauform zentral eingebaut. 2 Achsen angetrieben, Haftreifen. Beleuchtungen mit wartungsfreien LED, Spitzensignal warmweiß. Spitzensignal, Schlusslichter und Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstände und Fahrgasträume mit Inneneinrichtung. Zwischen den Fahrzeugen Strom führende Kupplung in NEM-Normschacht mit Kulissenführung. Gesamtlänge über Puffer 32,2 cm.

mehr

Einmalige Serie.

Produktinfo

Im mehrteiligen Zug kann die Beleuchtung zwischen den Fahrzeugen abgeschaltet werden. Realistische Umgebungsgeräusche mit Märklin Systems: Schließen der Türen und Abfahrtspfiff des Schaffners.

Der ÖBB-Schienenbus in Zweileiterausführung wird von Trix als Art.-Nr. 22799 angeboten.

Veröffentlichungen

- Gesamtprogramm 2007/2008 - Neuheiten-Prospekt 2007

Merkmale

* Überwiegender Teil des Lokomotivaufbaus aus Metall.
; Überwiegender Teil des Wagenaufbaus aus Metall.
X Lokomotive mit geregeltem, einstellbarem Softdrive Sinus-Antrieb. Fahrbetrieb mit Märklin-Transformatoren, im Märklin Delta-System und im Märklin Digital-System (Motorola-Format).
e Digital-Decoder mit bis zu 9 digital schaltbaren Funktionen beim Betrieb mit Mobile Station 60652 bzw. 60651. Bis zu 5 Funktionen beim Betrieb mit Control Unit 6021. Bis zu 16 Funktionen mit künftigen Steuergeräten vorbereitet. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive.
h Geräuschelektronik eingebaut.
N Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
k Innenbeleuchtung eingebaut.
j Inneneinrichtung eingebaut.
3 Epoche 3

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren

Digitale Funktionen

Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station Central Station 3
Spitzensignal
Spitzensignal hinten aus
Diesellok-Fahrgeräusch
Signalhorn
Direktsteuerung
Bremsenquietschen aus
Türenschließen
Glocke
Schaffnerpfiff