Turmtriebwagen.
Turmtriebwagen.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 39970
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche IV
Art Triebwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden

Highlights

  • Gehäuse weitgehend aus Metall.
  • mfx-Decoder mit Sound-Funktionen.
  • Bühne und Stromabnehmer über den Digital-Fahrregler steuerbar.
  • Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus in kompakter Bauform.
Turmtriebwagen.

Produkt

Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, zusätzlichem Funktionsdecoder und Geräuschgenerator. Wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 2 Achsen angetrieben, Haftreifen. Spitzensignal mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden, Schlusslichter mit wartungsfreien, roten Leuchtdioden, konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstand mit Einrichtung. Angesetzte Details: Oberlicht, Antenne, Horn, Scheinwerfer und Leitern. Länge über Puffer 16,0 cm.

Modell: Mit Digital-Decoder mfx, geregeltem Hochleistungsantrieb Softdrive Sinus, zusätzlichem Funktionsdecoder und Geräuschgenerator. Wartungsfreier Motor in kompakter Bauform. 2 Achsen angetrieben, Haftreifen. Spitzensignal mit wartungsfreien, warmweißen Leuchtdioden, Schlusslichter mit wartungsfreien, roten Leuchtdioden, konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Führerstand mit Einrichtung. Angesetzte Details: Oberlicht, Antenne, Horn, Scheinwerfer und Leitern. Länge über Puffer 16,0 cm.

mehr

Veröffentlichungen

- Gesamtprogramm 2007/2008 - Neuheiten-Prospekt 2007 - Gesamtprogramm 2008/2009 - Gesamtprogramm 2009/2010

Merkmale

* Überwiegender Teil des Lokomotivaufbaus aus Metall.
X Lokomotive mit geregeltem, einstellbarem Softdrive Sinus-Antrieb. Fahrbetrieb mit Märklin-Transformatoren, im Märklin Delta-System und im Märklin Digital-System (Motorola-Format).
d Digital-Decoder mit weiteren digital schaltbaren Funktionen (f1, f2, f3 oder f4) beim Betrieb mit Control Unit 6021. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive. Standardfunktion (function) bei konventionellem Betrieb aktiv.
e Digital-Decoder mit bis zu 9 digital schaltbaren Funktionen beim Betrieb mit Mobile Station 60652 bzw. 60651. Bis zu 5 Funktionen beim Betrieb mit Control Unit 6021. Bis zu 16 Funktionen mit künftigen Steuergeräten vorbereitet. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive.
h Geräuschelektronik eingebaut.
N Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
4 Epoche 4

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren

Digitale Funktionen

Control Unit Mobile Station Mobile Station 2 Central Station Central Station 3
Spitzensignal
Diesellok-Fahrgeräusch
Signalhorn
Direktsteuerung
Bremsenquietschen aus
Umgebungsgeräusch
Arbeitsbühne heben/senken
Arbeitsbühne drehen
Pantographensteuerung