Dampflokomotive mit Schlepptender.
Dampflokomotive mit Schlepptender.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 39104
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche III
Art Dampflok
werksseitig ausverkauft Händler finden

Produkt

Modell: Mit Digital-Decoder, Hochleistungsantrieb C-Sinus, Fahrwerksbeleuchtung und Geräuschgenerator. 3 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Rauchsatz 7226 nachrüstbar. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Geschwindigkeitsabhängiges Dampflok Fahrgeräusch, Fahrwerksbeleuchtung sowie Pfeifsignal mit Control Unit 6021 digital schaltbar. Kesselringe farblich ausgelegt. Pufferteller-Warnanstrich. Länge über Puffer 27,7 cm.

Modell: Mit Digital-Decoder, Hochleistungsantrieb C-Sinus, Fahrwerksbeleuchtung und Geräuschgenerator. 3 Achsen angetrieben. 2 Haftreifen. Rauchsatz 7226 nachrüstbar. Spitzensignal und Rauchsatzkontakt konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Geschwindigkeitsabhängiges Dampflok Fahrgeräusch, Fahrwerksbeleuchtung sowie Pfeifsignal mit Control Unit 6021 digital schaltbar. Kesselringe farblich ausgelegt. Pufferteller-Warnanstrich. Länge über Puffer 27,7 cm.

mehr

Einmalige Serie.

Veröffentlichungen

- MHI Exclusiv 02/2004 - Gesamtprogramm 2005

Großbetrieb

Die Super-Pacific - ein Erlebnis für die Sinne. Die Schnellzuglokomotive 01 1053 wurde 1940 in einer Serie von 55 Hochleistungslokomotiven bei Schwartzkopff in Wildau gebaut. Die Super-Pacific 01.10 entstand aus der Baureihe 01 durch einen zusätzlichen Innenzylinder, einen größeren Tender, eine Verkleidung und weitere Tuning-Maßnahmen. Alle Loks kamen in den Schnellzugdienst zur DB, wo die schwere Verkleidung abgebaut und ein noch leistungsfähigerer Neubaukessel eingesetzt wurde. Mit 2350 PS...

Die Super-Pacific - ein Erlebnis für die Sinne. Die Schnellzuglokomotive 01 1053 wurde 1940 in einer Serie von 55 Hochleistungslokomotiven bei Schwartzkopff in Wildau gebaut. Die Super-Pacific 01.10 entstand aus der Baureihe 01 durch einen zusätzlichen Innenzylinder, einen größeren Tender, eine Verkleidung und weitere Tuning-Maßnahmen. Alle Loks kamen in den Schnellzugdienst zur DB, wo die schwere Verkleidung abgebaut und ein noch leistungsfähigerer Neubaukessel eingesetzt wurde. Mit 2350 PS und 140 km/h Spitze stand die Maschine auch den neuen Dieselloks kaum nach. Unsere Vorbildlokomotive musste bei der DB einige Male umziehen: Sie kam von Hannover über Hildesheim, Paderborn, Offenburg, Kassel und Bebra nach Osnabrück. 1967 schließlich erhielt sie in Rheine die Computernummer 011 053-2, unter der sie noch fast ein Jahr die Emsland-Strecke nach Norddeich bediente.

mehr

Merkmale

! Exclusive Sondermodelle der Märklin-Händler-Initiative - in einmaliger Serie gefertigt.
( Fahrgestell und vorwiegender Aufbau der Lokomotive aus Metall.
f Lokomotive mit geregeltem, einstellbarem C-Sinus-Antrieb. Fahrbetrieb mit Märklin-Transformatoren, im Märklin-Delta-System und im Märklin-Digital-System (Motorola-Format).
d Digital-Decoder mit weiteren digital schaltbaren Funktionen (f1, f2, f3 oder f4) beim Betrieb mit Control Unit 6021. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive. Standardfunktion (function) bei konventionellem Betrieb aktiv.
h Geräuschelektronik eingebaut.
H Dreilicht-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd.
U Märklin-Kurzkupplungen in Norm-Aufnahme mit Kulissenführung.
3 Epoche 3

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren