Triebzug.
Triebzug.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 37783
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche V
Art Triebwagen
werksseitig ausverkauft Händler finden

Highlights

  • Vorbildgerechte Dachgestaltung.
  • Maßstäbliche Länge.
  • Innenbeleuchtung serienmäßig.
  • Motor mit Schwungmasse.
  • Freie Sicht in das Cockpit.
  • Fahrtrichtungsabhängige Stromversorgung über den jeweils vorderen Endwagen.
Triebzug.

Produkt

Modell: Fünfteilige Ausführung. Mit Digital-Decoder, geregeltem Hochleistungsantrieb und Fernscheinwerfern. 2 Achsen angetrieben. 4 Haftreifen. Führerstände der Endwagen mit Inneneinrichtung. Fahrtrichtungsabhängige Stromversorgung über den jeweils vorderen Endwagen. Spezial-Kurzkupplungen mit Kulissenführung. Innenbeleuchtung wird versorgt über die durchgehende elektrische Verbindung des ganzen Zuges. Pantographen sind nur mechanisch, nicht elektrisch funktionsfähig. Spitzensignal gemeinsam mit...

Modell: Fünfteilige Ausführung. Mit Digital-Decoder, geregeltem Hochleistungsantrieb und Fernscheinwerfern. 2 Achsen angetrieben. 4 Haftreifen. Führerstände der Endwagen mit Inneneinrichtung. Fahrtrichtungsabhängige Stromversorgung über den jeweils vorderen Endwagen. Spezial-Kurzkupplungen mit Kulissenführung. Innenbeleuchtung wird versorgt über die durchgehende elektrische Verbindung des ganzen Zuges. Pantographen sind nur mechanisch, nicht elektrisch funktionsfähig. Spitzensignal gemeinsam mit Innenbeleuchtung konventionell in Betrieb, digital schaltbar. Fahrtrichtungsabhängige Fernscheinwerfer sowie Anfahr- und Bremsverzögerung mit Control Unit 6021 digital schaltbar. Länge des Zuges 142,2 cm.

mehr

Veröffentlichungen

- Neuheiten-Prospekt 2003 - Gesamtprogramm 2003 / 2004 - Gesamtprogramm 2005 - Gesamtprogramm 2006

Großbetrieb

Die Baureihe 406 bezeichnet die ICE Züge, die als Viersystemzüge besonders im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzt werden. Die Baureihe 403 hingegen ist als Einsystemzug ausschließlich für den Betrieb mit 15 kV bei 16 2/3 Hz konzipiert. Besonders auf den Neubaustrecken ermöglichen diese bis 330 km/h zugelassenen Züge eine weitere Verkürzung der Reisezeiten. Äußerlich sind sie von der Baureihe 406 an der anderen Pantographenanordung und der geänderten Dachgestaltung zu unterscheiden. Die...

Die Baureihe 406 bezeichnet die ICE Züge, die als Viersystemzüge besonders im grenzüberschreitenden Verkehr eingesetzt werden. Die Baureihe 403 hingegen ist als Einsystemzug ausschließlich für den Betrieb mit 15 kV bei 16 2/3 Hz konzipiert. Besonders auf den Neubaustrecken ermöglichen diese bis 330 km/h zugelassenen Züge eine weitere Verkürzung der Reisezeiten. Äußerlich sind sie von der Baureihe 406 an der anderen Pantographenanordung und der geänderten Dachgestaltung zu unterscheiden. Die 8-teilige Einheit bietet bei einer Gesamtlänge von 200 m Platz für 415 Fahrgäste. Das Leergewicht eines Zuges beträgt 409 Tonnen.

mehr

Merkmale

c Digital-Lokomotive mit Hochleistungsantrieb. Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung/Verzögerung einstellbar. Spezialmotor mit elektronisch unterstütztem Lastausgleich oder in kompakter Glockenanker-Bauart. Fahrbetrieb mit Märklin-Transformator, im Märklin Delta-System oder im Märklin-Digital-System (Motorola-Format). 1 schaltbare Zusatzfunktion (function) bei Digital-Betrieb.
d Digital-Decoder mit weiteren digital schaltbaren Funktionen (f1, f2, f3 oder f4) beim Betrieb mit Control Unit 6021. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive. Standardfunktion (function) bei konventionellem Betrieb aktiv.
E Zweilicht-Spitzensignal mit der Fahrtrichtung wechselnd.
N Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
k Innenbeleuchtung eingebaut.
j Inneneinrichtung eingebaut.
5 Epoche 5

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren