Diesellokomotive.
Diesellokomotive.

Die wichtigsten Daten

Art.Nr. 36821
Spur H0
Bauart 1:87
Epoche IV
Art Diesellok
werksseitig ausverkauft Händler finden

Highlights

  • Fahrwerk und Aufbau aus Metall.
  • Gleis-Haftmagnete zur Zugkrafterhöhung.
  • Dreilicht-Spitzensignal und 2 rote Schlusslichter fahrtrichtungsabhängig wechselnd.
  • Wartungsfreie LEDs.
  • Zur Rangierlok passende Wagen z.B. 47314, 48546 und 46621.
Diesellokomotive.

Produkt

Modell: Mit Digital-Decoder und geregeltem Miniaturmotor. 2 Achsen angetrieben. 2 Gleis-Haftmagnete zur Zugkrafterhöhung. Angesetzte Metall-Griffstangen. Fahrtrichtungsabhängiger Wechsel von Spitzensignal und Schlusslicht (weiß/rot). Bei konventionellem Betrieb leuchtendes Spitzensignal. Mit Control Unit 6021 oder Systems Spitzensignal sowie Anfahrbeschleunigung und Bremsverzögerung digital schaltbar. Länge über Puffer 7,4 cm.

Modell: Mit Digital-Decoder und geregeltem Miniaturmotor. 2 Achsen angetrieben. 2 Gleis-Haftmagnete zur Zugkrafterhöhung. Angesetzte Metall-Griffstangen. Fahrtrichtungsabhängiger Wechsel von Spitzensignal und Schlusslicht (weiß/rot). Bei konventionellem Betrieb leuchtendes Spitzensignal. Mit Control Unit 6021 oder Systems Spitzensignal sowie Anfahrbeschleunigung und Bremsverzögerung digital schaltbar. Länge über Puffer 7,4 cm.

mehr

Produktinfo

Exportmodell Dänemark.

Veröffentlichungen

- Sommer-Neuheiten 2005 - Gesamtprogramm 2006

Großbetrieb

Dänischer Dieselzwerg - In den fünfziger Jahren beschafften auch die Dänischen Staatsbahnen als Ersatz für veraltete Dampf-Rangierlokomotiven 40 Diesel-Kleinlokomotiven nach dem Baumuster der in Deutschland als Kleinlokomotiven-Leistungsgruppe II bekannten Köf II. Für ihre spätere Einsatzzeit erhielten diese Rangierzwerge in Dänemark noch eine orangefarbene Grundlackierung des Aufbaus. Mit dieser Warnfarbe bildeten sie lebhafte Farbakzente im Bahngeschehen.

Dänischer Dieselzwerg - In den fünfziger Jahren beschafften auch die Dänischen Staatsbahnen als Ersatz für veraltete Dampf-Rangierlokomotiven 40 Diesel-Kleinlokomotiven nach dem Baumuster der in Deutschland als Kleinlokomotiven-Leistungsgruppe II bekannten Köf II. Für ihre spätere Einsatzzeit erhielten diese Rangierzwerge in Dänemark noch eine orangefarbene Grundlackierung des Aufbaus. Mit dieser Warnfarbe bildeten sie lebhafte Farbakzente im Bahngeschehen.

mehr

Merkmale

) Fahrgestell und Aufbau der Lokomotive aus Metall.
d Digital-Decoder mit weiteren digital schaltbaren Funktionen (f1, f2, f3 oder f4) beim Betrieb mit Control Unit 6021. Belegte Funktionen je nach Ausrüstung der Lokomotive. Standardfunktion (function) bei konventionellem Betrieb aktiv.
N Dreilicht-Spitzensignal und zwei rote Schlusslichter mit der Fahrtrichtung wechselnd.
S Märklin-Kurzkupplungen mit Drehpunkt.
4 Epoche 4
b Digital-Lokomotive oder Digital-Gerät für das Märklin Digital-System (Motorola-Format).

Warnhinweis

ACHTUNG: Nicht für Kinder unter 3 Jahren