Gleisbau und vieles mehr...

Logo Leonhard Weiss

Auf dem Ausstellungs- und Aktionsgelände:

Seit über 100 Jahren ist die Göppinger Firma Leonhard Weiss auf Bahnstrecken in ganz Europa im Gleisbau tätig. Während der Märklintage steht die Gleisbauhalle und ein großer Bereich des Firmengeländes für unsere Besucher offen. Auch hierher können Sie einfach und "stilecht" anreisen: mit dem Schienenbus- Pendelverkehr vom Bahnhof aus.

Bild Gleisbau
 

Beeindruckender Gleisbau

Schon fünfmal waren die Märklintage auf dem Gelände der Firma Leonhard Weiss zu Gast und unsere Besucher konnten dort die imposanten Gleisbaumaschinen bewundern. Auch 2015 wird wieder eine große Anzahl dieser Maschinen, Bau- und Sonderfahrzeuge zu sehen sein.

Foto Schienen werden geschweißt
 

Heißer Job: Schienen schweißen

Für die Gleisbauer von Leonhard Weiss gehört diese Disziplin zum "Tagesgeschäft", obwohl die Arbeiten wegen der ruhigeren Verkehrslage tatsächlich meistens nachts durchgeführt werden.

Unsere Besucher haben jedoch die Möglichkeit, dieses beeindruckende Spektakel auch tagsüber live zu erleben. Am Samstag und Sonntag finden Vorführungen auf dem Freigelände vor der Gleisbauhalle statt, jeweils um 11:00 - 13:00 - 15:00 Uhr  können Sie den Profis über die Schulter schauen. Nicht verpassen!

Foto Märklin Webcenter
 

Bilder & Töne im Internet

Das Märklin Webcenter

steht wieder bereit um Ihre Bilder von den Märklintagen ins Internet zu stellen. Zeigen Sie mit Ihren Bildern den Freunden zu Hause Ihre Eindrücke aus Göppingen!

Radio Fips live auf UKW 89,0

Das Göppinger Lokalradio berichtet auf UKW und per Internet in alle Welt! Auch wenn Sie nicht nach Göppingen kommen, Sie können trotzdem per Web-Radio dabei sein. Reportagen und Grüße gehen hinaus in die Welt und auch per E-Mail erreichen Sie das mobile Studio von www.radiofips.de

Foto Dampflok Medaille
 

Limitierte Medaillen-Edition

Das Göppinger Technikforum e.V. ist wieder präsent um die Märklin-Medaillen-Edition fortzusetzen. Der Verein legt zusammen mit dem Haus Märklin zum fünften Mal eine von Hand geprägte Medaille in Feinsilber auf. Diesmal ist das Motiv die Bayerische G 5/5 als DB-Version BR 57.5, eine Märklin-Neuheit 2015.

Die Serie begann 2011 mit dem legendären "Storchenbein" (270 Exemplare), in jährlicher Folge kamen weitere Motive (Auflage jeweils 140, 314 und 170 Stück) hinzu. Auch in diesem Jahr ist die Auflage auf 3 Prägetage (18.-20.9.) limitiert, es gibt keine Nachprägungen. Gefertigt wird das Sammlerobjekt auf einem historischen Fallhammer am Stand des Göppinger Technikforums direkt in der Gleisbauhalle.

Die Medaille hat einen Durchmesser von 30mm und kostet in Feinsilber (999/000) wie in den Vorjahren EUR 30,-.

Selbstverständlich ist sie nur hier am Stand und während der Märklintage erhältlich!

Foto T3 Zug
 

Technik von unten

Die Gleisbauhalle bietet mit den Gruben eine ideale Möglichkeit, die Eisenbahn- technik in allen Details - auch von unten! - zu besichtigen, und das bei jedem Wetter.

In unserer Fahrzeugschau zeigen wir Ihnen einen historischen Personenzug der 1910/1920er Jahre, bestehend aus einer Dampflok, württ. T3, Baujahr 1905 der Maschinenbau-Gesellschaft Heilbronn.

Drei 2achsige Personenwagen (C3, C6, C9) (Baujahr ab 1895), sowie einem 2achsigern Packwagen (Baujahr 1900). Dieser Zug wird gekuppelt auf der Grube abgestellt.

Da die Dampflokomotive kalt ist, kann der Zug am Freitag und Samstag von unten besichtigt werden.Die 3 Personenwagen (Plattformwagen) sind über Treppen begehbar.

Diese Lokomotive wird am Sonntag morgen aus der Halle gezogen. Sie können live dabei sein,wenn die Dampflok T3 wieder angeheizt wird.

Foto Historischer Güterzug
 

Historischer Güterzug

Auf der kürzeren Grube wird ein historischer Güterzug der 1950er Jahre gekuppelt abgestellt.

Dieser Zug besteht aus einer Klein-Diesellokomotive Köf II, Baujahr 1954, Fa. Gmeiner. ein 2achsiger Kesselwagen, ein 2achsiger geschlossener Güterwagen Gmhs 30 "Oppeln", ein 2achsiger geschlossener Güterwagen Gmhs 54 sowie einem 2achsigen Dienstgutwagen. 

Auch dieser Zug kann von unten, aus der "Maulwurfsperspektive" betrachtet werden.

Foto Anreise per Zug
 

Pendeln mit dem Schienenbus

Die Anbindung des Leonhard Weiss Geländes an den Göppinger Bahnhof bewerkstelligt eine Schienenbus- Garnitur aus dem Dieseltriebwagen VT 98 und dem Steuerwagen VS 98 des Bayerischen Eisenbahnmuseums.

Die Fahrten über die ca. 1,5 km lange Strecke finden nach Bedarf statt, Fahrkarten gibt es direkt am Bahnsteig Gleis 7. Mehr zu dem umfangreichen Programm am Bahnhof erfahren Sie hier...

Details